Archiv | Dezember 2015

Song des Tages

Wie, es ist Weihnachten und ich poste kein Weihnachtslied? Warum denn nur? Tja, ganz einfach. An Weihnachten ist bei mir alles erlaubt, was hochemotional ist. Deswegen fällt meine Wahl auf einen amerikanischen Folksong, interpretiert von dem für mich besten klassischen Sänger überhaupt, dem Bassbariton Bryn Terfel. Wenn dieser Mann singt, könnte ich niederknien, und deswegen ist es mein größter Wunsch, ihn im nächsten Jahr live zu erleben. Dabei könnte er von mir aus auch das Telefonbuch von Ungarn singen…*lach*. Und da sich meine Träume meist erfüllen, lehne ich mich jetzt zurück und träume ein bisschen…

Advertisements

Fröhliche Weihnacht!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Endlich ist es vollbracht: das Jahr ist geschafft und etwas Ruhe kehrt ein. Hoffe ich zumindest, solange nicht die Bäume abbrennen oder der Dschihad die Kirche stürmt…

Ach, an welch seltsame, kuriose und auch schöne Weihnachten ich mich erinnere. An den verunglückten Rehrücken mit Knochen, den Weihnachtsfeiertag, an dem Orkan „Lothar“ sein Unwesen trieb, an viele unendlich lange Halma- und Mensch-ärgere-Dich-nicht-Turniere. An wunderbare Geschenke, an liebe Menschen – komisch, ist für viele Weihnachten eher Stress, war für mich dieses Fest immer wunderbar entspannt und relaxt.

Mit meinem Lieblingsweihnachtslied wünsche ich Euch allen gesegnete Weihnachten. Macht es Euch mit Euren Lieben schön, genießt kostbare, Momente, Leckereien und nehmt Euch einfach Zeit für die Dinge, die sonst zu kurz kommen. Ich freu mich auf ein neues aufregendes Jahr mit Euch allen!

Song des Tages

Zurück aus meinem (Vor-)Weihnachtsurlaub, der mich in eine der wunderbarsten Städte Europas geführt hat, mag ich Euch einen Song präsentieren, der wie kein zweiter in mein Leben passt. Vereint er doch in seinen Lyrics doch Zweifel und Hingabe, Liebe und Schmerz. „This light between us“ zeigt einen begnadeten Songwriter in Kombination mit einen Performancer der Extraklasse. Für alle, die in dieser Welt nach einem Platz suchen, die schwanken zwischen Licht und Dunkel, zwischen Wahrheit und Lüge – für alle, die mehr wollen als einfach nur Spielball zu sein: here is your song.

Glück im Quadrat

Ich liebe die Vorweihnachtszeit – und ganz besonders Weihnachtsmärkte! In diesem Jahr werde ich einige Märkte besuchen, die ich zuvor noch nie gesehen habe, und ich kenne wirklich so einige! Gestern war ich mit meinem Liebsten auf dem Weihnachtsmarkt in Tübingen, eine Stadt in meiner Nähe, die mir schon im „Normalzustand“ den Atem raubt. Ich glaube, entweder hatte ich einen Architekten unter meinen Vorfahren – oder ich habe mehrfach in vergangenen Zeiten gelebt…

IMG_1722

Und dessen nicht genug, haben wir danach im Landestheater noch eine Vorstellung des Theatersports besucht. Theatersport ist Improvisation auf höchstem Niveau, und ich habe Tränen gelacht bei der Bollywoodversion des Weihnachtsspektakels „Die Plätzchen sind alle!“ Ach, da schlägt mein Rampensau-Herz höher, wie gerne würde ich selber wieder Theater spielen…aber nun ja, irgendwann ist der Extrem-Stress auch mal vorbei und ich kann mich wieder den schönsten Künsten widmen. Ein Leben ohne Kultur – um Loriot zu zitieren- ist möglich, aber sinnlos.

Und wenn ihr wissen wollt, auf welchen (ausländischen!) Weihnachtsmarkt es mich in diesem Jahr noch verschlägt, dann guckt einfach mal wieder bei mir rein – ich freu mich auf Euch!

Song des Tages

Was für ein Jahr. Chaos, Trauer, pure Liebe. Intensiv wie keines zuvor. N., danke, dass Du mich freigegeben hast. Die beste Entscheidung Deines Lebens…