Song des Tages

Was haben wir in den Neunzigern alle gehört? Klar. Nirvana. Alle. Bis auf eine, nämlich mich. Sorry, aber ich verstehe bis heute nicht, was Musikfans aus aller Welt an der nervignöligen Heulboje Cobain finden und fanden. Überhaupt war mir dieser ganze Grunge-Zirkus unbegreiflich. Musik für die Dunkelheit dieser Generation – ja, klar. Man mag sich streiten, fest steht, ich hätte auch gut ohne die Grunge-Welle überleben können. Zumal es eben auch noch andere Bands in dieser Zeit gab. Zum Beispiel die Smashing Pumpkins. Was habe ich diese Band geliebt…

Und mich lange nicht an ihre neuzeitlichen Sachen getraut, aus Angst, den Mythos zu zerstören. Aber es traf sich gut, dass ich diese Woche ein wenig malad und gelangweilt zu Hause war und da noch „Oceania“, das 2012er Werk der Kürbisse auf mich wartete. Zuerst dachte ich auch noch: was um Himmels willen ist das denn? Aber dann, da war er: mein göttlicher Ohrwurm, mein Ear Candy. Ein Song, den ich sofort auf Endlos-Repeat stellte. Und passenderweise heißt er auch noch „The Celestials“, die Himmlischen.

Besonders angetan hat es mir die Wohnzimmerversion von Billy Corgan. Billy, falls Du das lesen solltest: ich würde Dich gerne heiraten – vorausgesetzt, Du singst mir jeden Abend einen Song! 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s