Archiv | Januar 2015

Dummsprech 2015, # 1

Ach, das kennt ihr doch bestimmt alle – irgendjemand mit gefährlichem Halbwissen, gar keinem oder nur oblatendünnem Zweidrittelwissen versucht Euch, die Story vom Pferd zu erzählen. Die ist allerdings genau so wenig wahr wie die Story von Kuh, Esel und Regenwurm, und während ihr Euch noch fragt, warum dieser Dummsinn ausgerechnet bei Euch abgeladen wird, plaudert der so fröhlich Sprechende bereits wieder über das Wetter, als wäre nichts geschehen.

Da mir das ab und zu doch häufiger passiert, das ich mit solch verbaler Diarhhoe zu kämpfen habe, möchte ich mir die besten Sprüche in diesem Jahr aufschreiben. Los geht es in diesem Jahr tatsächlich schon relativ früh…

Am Tag nach Neujahr war ich mit einer Freundin verabredet. Zuvor muss ich voranschicken, dass ich vegetarisch lebe und nichts esse, was Augen oder Beine bzw. Flossen hat – es sei denn, eine lebensmüde Fruchtfliege verendet in meinem Weinglas und ich merke es nicht. Kann durchaus mal passieren, vor allem, wenn ich meine Linsen nicht trage…

Über die Gründe mag ich jetzt gar nicht viel sagen, nur so viel: ich habe mich ausdrücklich NICHT aus ethischen Gründen zu diesem Schritt entschlossen, sondern aus gesundheitlichen und ein klein wenig auch aus umweltrelevanten Gründen. Das scheinen wohl die falschen zu sein. Als ich erzählt hatte, dass mich auf der Silvester-Party das Vegetarier-Bashing ein wenig genervt hat, meinte meine Freundin freudestrahlend, dass mir das ja egal sein könne. Ich sei ja keine richtige Vegetarierin, insofern müsste mich das ja nicht berühren. Dann erklärte sie sinngemäß, dass ein echter Vegetarier das aus ethischen Gründen macht. Personen, die aus gesundheitlichen Gründen auf Fleisch verzichten, seien demnach keine. Aha.

Ich war derartig verblüfft, dass ich erst mal gar nichts mehr sagen konnte und mich erst mal gefragt habe, ob ICH nun die Meise habe. Und dann habe ich mir gedacht, dass ich mich dann doch lieber gegen das Bashing verteidige (warum eigentlich, ich kann da schon verstehen, warum manch Vegetarier so verbissen und abgetörnt daher kommt) als mich mit solch seltsamen Aussagen rumzuschlagen. Die Welt anderer Menschen ist einfach eine andere als meine, so what? Gut, dass es Jahresanfang war, sonst wäre ich vielleicht doch etwas unlocker geworden…