Archiv | Dezember 2013

So kann es gehen…

Da nehme ich mir vor, möglichst kaum noch oder besser gar nicht mehr Lebensmittel zu essen, die ein Gesicht haben, und schon finde ich kaum noch Nahrungsmittel im Kühlschrank! Denn sogar der Käse weiß sich mittlerweile zu helfen. Unfassbar…*lach*!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Falls einer von Euch eine Idee hat, was ich jetzt noch essen kann, dann bitte gerne her damit! 🙂

Advertisements

Manchmal…

mag ich es kaum glauben, wie sich andere Menschen in der Öffentlichkeit benehmen. Ich kann ja viel ab, aber am Sonntag waren wir in einem Café, da kam ein Pärchen mit einem sehr kleinen Kind und einem Kinderwagen mit Baby rein. In dieser Art von Lokal, eher eine Lounge / Bar wirkten sie eh schon recht fehl am Platze, aber nun gut. Wenn man vielleicht in einer anderen Stadt (Weihnachtsmarkttourismus!) unterwegs ist und etwas trinken möchte, ist das ja kein Thema. Von mir aus.

Was dann aber kam – ohne Worte. Der Vater und die Mutter setzten das kleine Mädchen an einen Tisch und fingen beide an, im Kinderwagen rumzufuhrwerken. Naja, dachte ich, die ziehen das Baby aus und nehmen es raus. Aber nein, die haben direkt vor der Bar dem Kind die Windel gewechselt! Mitten im Lokal, in dem einige Leute auch mit Mahlzeiten saßen! Sorry, Leute, aber es gibt Dinge, die haben im Lebensmittelbereich nichts zu suchen, zumal Windelwechsel generell für andere Menschen recht eklig ist.

Gut, dass ich einen robusten Magen habe, manche Leute haben aber wohl gar kein Schamgefühl.

Werdet zu Bildungsspendern!

Ihr Lieben,
heute möchte ich Euch mal wieder eine Aktion vorstellen, die ich super finde und die dafür sorgt, dass soziale Einrichtungen, die es oft etwas schwerer haben, an Spenden zu kommen, unterstützt werden können. Und zwar geht es um

http://www.bildungsspender.de

Wie das Konzept funktioniert? Nun, ganz einfach. Wenn ihr im Internet shoppen wollt – und das soll ja vor Weihnachten durchaus mal vorkommen – dann geht zuerst mal auf obige Seite. Von dort aus könnt ihr dann Eure Shoppingseite anwählen, ihr seht dann, dass das Unternehmen, bei dem ihr shoppt, einen gewissen Prozentsatz Eurer Einkaufssumme einem sozialen Projekt, Verein oder einer sonstigen Einrichtung spendet. Welcher? Das könnt ihr sogar selbst bestimmen! Ganz einfach lässt sich auf dieser Seite nämlich auch aussuchen, welchen Zweck, welche Einrichtung in Eurer Stadt ihr konkret unterstützen wollt! Also das ist doch echt super, oder etwa nicht?

Wer es eilig hat, kann sich auf der Startseite ein kurzes Video angucken, wie das alles funktioniert, es ist aber auch ohne diese Einführung eigentlich alles supereinfach zu verstehen und durchzuführen. ich bestelle selten im Internet, werde aber, wenn ich es zukünftig tue, diese Seite nutzen, um einfach ganz gezielt Gutes zu tun!

Also helft alle mit und werdet zu Bildungsspendern! Denn das macht wirklich Sinn!

Kreative Männer

Jedes Jahr Anfang November sage ich zu meinem Mann: „Du, ich möchte einen Adventskalender, denk bitte dran!“ Und jedes Jahr entgegnet mein Mann: „Alles klar, mache ich!“ Ebenso jedes Jahr geht die Zeit dahin, nichts tut sich, bis es plötzlich die letzten Tage des Monats sind – und ich frage: „Hast Du denn schon einen Kalender?“ – „Nö, den muss ich noch holen.“ Ja, die Adventszeit kommt immer so plötzlich,gelle?

Erschwerend kommt hinzu, dass ich die klassischen Schokokalender nicht so mag, da ich nicht so gerne Schokolade esse. Aber es gibt ja mittlerweile so viele Möglichkeiten – trinke ich nicht auch gerne Tee? Sooo kreativ muss man da gar nicht sein.

Dieses Jahr hat er es allerdings maximal ausgereizt, denn gestern war immer noch kein Kalender am Start. Nur eine grobe Idee. Was dann aber kam, war so witzig, das ich echt lachen musste, ich habe glaub ich noch nie sowas Nettes bekommen. Und zwar das hier:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Da er nichts Passendes mehr bekommen hat, hat er mir einfach selbst einen gemacht und Socken damit gefüllt. Also ganz klassisch, wie man es aus den USA kennt! Und soooo witzig, echt, ich fand das so süß! Nur werden wir jetzt bis Ende Dezember an den Füßen frieren, denn wir haben jetzt kaum noch Socken, die wir anziehen können…*lach*!