Yoga für Hunde

Wenn Schwiegermama auf Achse ist, passen wir auf ihren Dackel Max auf. Der Kleene ist wirklich ein Herz von einem Hund, allerdings hat er einen dackeltypischen Dickkopf, der für drei große Hunde reichen würde! Er manipuliert seine Menschen wie ein Weltmeister, als ob ein Stück Katze in ihm stecken würde, aber dafür habe ich ihn fast noch mehr lieb. Auf jeden Fall ist immer High Life, wenn Max bei uns ist.

Beim letzten Besuch musste ich mal wieder herzhaft lachen. Max lag im Wohnzimmer auf seiner Decke, als ich meine Decke für meine Yogaübungen ausbreitete. Dass ich loslegte, interessierte den Hund nicht die Bohne. Doch irgendwann hob er mal seinen Kopf, genau in dem Moment, als ich mich so langsam auf die Bodenübungen vorbereitete. Als ich mich gerade aus der Baumposition lösen wollte, stand Max auf, streckte sich, entdeckte meine Decke und schwupps – machte es sich darauf bequem. Genau in dem Moment sagte die Stimme der DVD: nun kommen wir zum herabschauenden Hund. Ohne Worte!

Sieht so aus, als wäre meine Decke eindeutig die bequemere gewesen. Und ich konnte vor Lachen kaum noch „yogieren“! Da sag nochmal einer, Gymnastik für Tiere sei Schwachsinn. Die Position des herabschauenden Hundes hat er jedenfalls meisterhaft ausgeführt! 🙂

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Advertisements

2 Kommentare zu “Yoga für Hunde

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s