Archiv | März 2013

Neulich beim Bäcker…

…oder: wie man mich sprachlos macht!

Jaja, der Winter ist kalt und mag nicht vorüber gehen. Die Sonne zeigt sich nur äußerst selten, es ist sogar der kälteste März seit 130 Jahren! Da hilft Einkaufen, und zwar möglichst viel davon! 🙂

Letzte Woche war ich in der Stadt unterwegs und brauchte noch ein Brot. Also begab ich mich zu einem Bäcker, den ich brottechnisch noch nie frequentiert hatte. Es war eisig kalt, und beim Eintreten fiel mein Blick sofort auf das sehr prominent, nämlich ganz oben mittig im Brotregal angebotene Gute-Laune-Brot. Oh ja, mit sowas kriegt man mich…

Ich also flugs gefragt, ob sie denn schon ausgetestet hätten, dass das Brot funktioniert, ob man da wirklich gute Laune davon bekommt. Die Verkäuferin lachte und erklärte mir, was da drin ist. Dinkel, Sonnenblume…und plötzlich meinte der ältere Herr links von uns, der uns so lachen sah: „Sehen Sie, es klappt ja schon!“

Ich dachte mir, hey, jetzt biste mal schlagfertig und sagte: „Hmm, wegen mir ist es ja gar nicht, aber ich frage wegen meinem Mann!“ Sagt der Herr doch glatt: „Oh, dann können Sie es vergessen!“

Ich wollte es dann aber doch noch genauer wissen und meinte: „Na, hoffentlich liegt das nicht an mir!“ Und der Herr sagte: „Neenee, das liegt an den Männern!“. Tja, und da ist mir dann auch nichts mehr eingefallen. Wenn er seine Geschlechtsgenossen schon als permanent schlecht gelaunt wahrnimmt, was soll dann ich sagen?!?

Aber ich finde es schön, wenn man mit Menschen unterwegs auch mal was reden oder spaßen kann. Die meisten gucken tatsächlich eher, als wollten sie einen fressen. Ich glaub, die schicke ich alle mal zu diesem Bäcker, denn das Brot war obendrein wirklich sehr lecker! 🙂

Monday Madness

Meine guten alten Montagsgedanken möchten wieder aufleben. Mir geht immer so viel Kurioses durch den Kopf, das muss ich einfach notieren. Here we go! 🙂

– Ich liebe den Geruch von frisch gefeilten Fingernägeln.

– Manchmal glaube ich, es wird doch noch alles gut.

– Warum muss ich eigentlich immer mehr als vier Bücher auf einmal lesen?

– Heute habe ich ein bisschen Angst vor Siebtklässlern!

– Cheffreie Tage sind irgendwie ganz anders…

– Ach, wenn doch der Japanisch-Kurs zustande käme (bitte alle ganz fest die Daumen drücken!)!

– Home is where the Wärmflasche is!

Zitat der Woche

„Sicherlich gibt es in der Welt des Schrifttums für jedermann ein Werk, das ihn zum Leser machen könnte, vorausgesetzt, das Schicksal sorgt für die Begegnung.“

(aus: Im Namen des Lexikons – Amélié Nothomb, Diogenes Verlag)

3 Wochen, viele Bücher…

Nach wie vor ersticke ich in Büchern, was im Moment kein Problem ist, da ich dank S-Bahn jede Menge Lesezeit habe. Vor allem, wenn die S-Bahn, die eh nur alle halbe Stunde fährt, dann auch mal ersatzlos ausfällt. Kennt bestimmt jeder, der auf die offentlichen Verkehrsmittel angewiesen ist.

In den letzten 3 Wochen sind mir diese Schätzchen ins Haus geflattert, irgendwann verlangt der Briefträger wohl mal Schleppzulage! Manchmal frage ich mich schon, warum ich mir mit einem Hobby auch noch so einen Stress mache, aber ein Leben ohne Bücher ist halt auch doof! 🙂

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Unfassbar…

…ich war fast einen ganzen Monat nicht mehr hier! So geht es ja nicht weiter, nicht, dass ich noch als vermisst gemeldet werde! (Ja, ich weiß, dass ich zu chronischer Selbstüberschätzung leide, durchaus…)

Seit ich dank des Praxissemesters zur arbeitenden Bevölkerung gehöre, habe ich zwar jede Menge Lesezeit, da ich öffentlich unterwegs bin – sonst aber mangelt es an Zeit, vor allem mag ich dann abends nicht mehr stundenlang am Rechner kleben. Die Arbeitsstruktur ist auch recht unregelmäßig, so 9 – 5 Uhr klappt in den seltensten Fällen. Da muss ich mich auch erst mal dran gewöhnen!

Sonst geht es mir aber gut, ich lebe noch, freue mich des Lebens und werde mich in Zukunft wieder öfter melden, versprochen! Danke, dass ihr mir trotz Funkstille die Treue gehalten habt!