Gruppenzwang

In meinem Studium muss semesterübergreifend 2 Semester lang ein Projekt durchgeführt werden, das sich mit sozialer Arbeit beschäftigt. Dabei gibt es die unterschiedlichsten Themen, einiges ist interessant, anderes weniger. Heute fand ein Projektmarkt statt, in dem die Projekte vorgestellt werden – obwohl die Projekte erst im 5. Semester beginnen, müssen wir uns bereits am Ende der 3. Semesters für unser Wunschprojekt entscheiden.

Ich war ehrlich gesagt, ziemlich entsetzt, nach welchen Kriterien meine Kommilitoninnen ihre Projekte wählen. Denen ist es nämlich gar nicht so wichtig, welches Projekt und welcher Dozent, sondern dass man möglichst in der gewohnten Gruppe zusammenbleibt! Dafür macht man dann auch was, was einen so gar nicht interessiert. Ich konnte das gar nicht fassen…

Wenn man sich menschlich weiterentwickeln wird, funktioniert das nun mal nicht nur im geliebten Kokon, nein, da muss man sich auch mal reiben, auch mal mit Leuten zu tun haben, die man nicht mag – und trotzdem klar kommen. Als Sozialarbeiter hält einem später doch auch keiner die Hand! Das war mehr Kindergarten als Studium heute und unglaublich amüsant, auch wenn ich immer noch den Kopf schüttele. Gruppenzwang ist doch was Feines! Irgendwie bin ich dann doch ganz froh, dass meine Eltern, die weiß Gott nicht alles richtig gemacht haben, mich ein Stück weit zur Einzelkämpferin erzogen haben! Kuscheln ist eben selten konstruktiv… 🙂

Advertisements

Ein Kommentar zu “Gruppenzwang

  1. Stimmt schon, in sozialen Berufen muss man wirklich sowas lernen. Bevor ich studiert habe, hab ich ja Erzieherin gelernt und da hatten wir auch massig Gruppenarbeiten. Manchmal sehr nervig, aber im Endeffekt für den Beruf wichtig, weil man ja nunmal Kinder betreuen muss und im Team arbeiten. Und ja, die Gruppenleute, die nur mit den selben anderen können – die hab ich sogar bei mir im Studium und muss sehr lachen darüber 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s