Uni am Nachmittag – Tag 3

Wenn ich eines als gefährlich für die Ernährung erachte, dann ist das Unregelmäßigkeit im Tagesablauf. Bei mir an der Uni muss ich einmal ganz früh, einmal erst am Nachmittag anfangen, und das hübsch ordentlich im Wechsel, sodass man sich weder zum Schlafen noch zum Leben an einen gewissen Rhythmus gewöhnen kann. Heute musste ich erst um 14 Uhr los, da war ich schon gespannt, wie der Tag so läuft. Aber eigentlich ganz gut…

Frühstück gab es heute keines – ich habe relativ lange geschlafen, ausnahmsweise, weil ich auch am Samstag an die Uni muss :-(. Dann gab es mittags die Reste der Bratkartoffeln von gestern, und an die Uni habe ich mir drei Stullen mit Leberwurst und gerauchtem Bauch mitgenommen, 3 Tomaten, dazu ein kleines Gartenfrüchtejoghurt, eine kleine Tupperschale mit getrockneten Früchten (Banane, Kokos, Ananas, Papaya, Cranberries) und – einen großen Milchkaffee. Den brauche ich einfach, wenn ich bis 20:45 Uhr an der Uni sitze.

Und heute abend habe ich noch ein Brot mit Blauschimmelkäse und einen Löffel Ei gegessen. Und – ja, heute gönne ich mir ein Bier.

Wie sieht das nun heute aus in der Bilanz?

Plus:

Keine handelsüblichen Süßigkeiten

Wieder nicht vollgestopft

Minus:

Kaffee (böse!) und Alkohol (noch böser!)

Zu wenig Gemüse

zu fett (aber das ist bei mir eigentlich ehrlich kein Kriterium, denn es setzt nicht an…)

Erstaunt war ich über die Trockenfrüchte, die habe ich eigentlich für meinen Morgenbrei zuhause. Heute habe ich mir mal gedacht, ich nehme sie als Schokoersatz mit. Im ersten Moment habe ich mir zwar gewünscht, ich hätte wie die Kommilitoninnen einen Schokoriegel – aber ich hab die um 16 Uhr gegessen und den ganzen restlichen Nachmittag und Abend keinen Süßjieper. Das hat mich schon schwer beeindruckt, wie lange das vorhält. Werde ich sicherlich öfter mal machen, da ich eine Riesenpackung davon gekauft habe. Und da der Unitag heute auch relativ spannend und erfolgreich war, bin ich heute abend auch tatsächlich mal entspannt – oder sollte das am Hopfen im Bier liegen?!?

Advertisements

Ein Kommentar zu “Uni am Nachmittag – Tag 3

  1. Ich glaube, für mich ist das einfach die falsche Woche für einen Feldversuch in Sachen Gesundes Essen… ich habe ziemlich viel Mist heute gegessen, viel zu viel Süßes, viel Zucker und leere Kohlenhydrate. Einzig mein Abendessen war gesund. Aber das habe ich gleich mal mit ein paar Rochers und Gummibärchen und obendrein noch mit einem Glas Wein gekrönt. Ich geh dann mal in die Ecke und schäm mich…

    Liebe Grüße dir!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s