Umdisponiert – Tag 1

Heute war ein komischer, unstrukturierter Tag, und solche Tage sind am gefährlichsten für Frustessen und Co. Aber es ist mir gelungen, einigermaßen brav zu bleiben, allerdings auch, weil ich mich selbst in den Hintern getreten habe, um noch einkaufen zu gehen. Sonst – naja, reden wir nicht drüber…

Ich hätte heute eigentlich zwei Seminare an der Uni gehabt, und diese auch erst am Nachmittag bzw. Abend. Das zweite habe ich sausen lassen, weil ich noch etwas für ein Referat vorbereiten muss – und das erste war einfach nur ätzend. Dazu regnet es den ganzen Tag, man steht total neben sich und kriegt nichts auf die Reihe. Schokolade, ruft einem jeder Regentropfen zu, Schokolade, komm, ein Stück macht doch nichts! Und ich höre halt nun mal leider ziemlich gut!

Nachdem ich aber dann wusste, dass ich das zweite Seminar nicht besuche, bin ich noch schnell einkaufen gegangen. Musste mich zwar zwingen, aber hey, ich will ja auch mal Taten sprechen lassen und das Gesunde Projekt richtig angehen. Habe auch gleich Salat und Gemüse für morgen mitgenommen, mein Mann ist abends nicht da, da darf es dann gleich auch richtig gesund sein. Aber dazu später mehr, jetzt erst einmal zum heutigen Tag:

Plus:

Keine Süßigkeiten

Kein Kaffee

Frisch gekocht

Minus:

nicht kalorienbewusst

Fertig-Joghurt als Naschersatz

Und im Einzelnen sah das so aus: morgens – und das war bei mir heute nicht sehr früh – gab es ein Laugenbrötchen mit Leberwurst und Salami (auf zwei Hälften, nicht dass hier noch komische Gerüchte aufkommen!). Nachmittags dann drei kleine Scheiben Bauernbrot mit zwei frisch gekochten Eiern, da hatte ich einen totalen Jieper drauf. Und ein kleines Gartenfrüchte-Joghurt. Und abends gab es Chilli con carne mit frischen Paprika, Tomaten und Kräutern, das brauch ich einfach als Kraftquelle ab und zu.

Ich muss zugeben, heute wäre mir nach einem schönen Glas Wein – aber STOP! Unter der Woche muss das während des Projektes auch nicht sein, Wein ist zwar in Maßen gesund, aber man kann ja sein Verhalten auch mal überdenken. Nicht, dass ich jetzt jeden Abend was pichle, aber auch das handhabe ich halt mal ein bisschen bewusster. Wie gut, dass keine Reste mehr rumstehen, die sind dann doch gerne mal gefährlich.

Jetzt beginnt allerdings der Abend und die gefährliche Phase, zudem ich tatsächlich so ungeschickt war und – nicht groß nachdenkend – eine Packung Chips in den Einkaufswagen gelegt habe! ARGH – besser wäre es gewesen, die gar nicht erst zu kaufen. Ist mir allerdings auch erst aufgefallen, als jemand anderes gemeint hat, die ließe er lieber im Supermarkt…

Aber wenn ich den Abend jetzt noch überstehe, bin ich ganz happy mit meinem ersten Projekttag!

Advertisements

Ein Kommentar zu “Umdisponiert – Tag 1

  1. Das klingt doch schon mal gar nicht so schlecht bei dir!
    Ich war heute auch recht brav und habe jetzt nur abends noch ein klitzeklein wenig gesündigt.
    Begonnen habe ich den Tag mit einem Müsli mit Rosinen und einem Apfel in Stückchen. Lecker. Sollte ich öfter essen, dann wird das Müsli zwischenzeitlich auch nicht so staubig *g*
    Mittags gab’s dann in der Mensa Reis mit Huhn und Gemüse in einer (angeblich) Pflaumen-irgendwas-Sauce und dazu (tataaaaa!) einen frisch gepressten Saft. Das war auch ziemlich lecker. Kleine Mittagssünde: es gab Frühlingsrollen. Diese kleinen, knusprigen. Tja, fünf Stück MUSSTE ich einfach essen.
    Nachmittags dann mein jobbedingter Liter verschiedener Kakaosorten. Und dazu Weißbrot. Aber das ist diese Woche nun mal unumgänglich.
    Dann ein Kaffee (zu dem ich mir einen Elisenlebkuchen echt verkneifen musste – ich bin immer wieder erstaunt, wie viel Süßhunger ich trotz der ja nicht geringen Menge Schoko im Job noch habe).
    Abends hab ich dann gekocht – Salzkartoffeln mit Letscho. Lecker. Und vollvegetarisch.
    Tja. Und hinterher gab es dann noch höchst künstlich Fritt. Mehrere.

    Aber im Großen und Ganzen war der Tag heute WESENTLICH gesünder als in den letzten Wochen.

    Ich bin mal auf morgen gespannt, da kriege ich gleich die doppelte Dosis Schoko…

    Liebe Grüße!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s