Bilanz meines ersten Lesemarathons

Von 3.-7. Oktober hatte die Buchseite LovelyBooks, wie ich bereits geschrieben habe, zum Buchmarathon aufgerufen. Es war mein erster, und ich war mit Feuereifer dabei. Und meine Bilanz möchte ich Euch nicht vorenthalten.

Fünf Bücher hatte ich mir vorgenommen, davon habe ich drei gelesen. Aber daneben war noch genug Zeit für andere Lektüre. Man könnte meinen, ich habe sonst keine Hobbies…

Komplett gelesen habe ich:
Hinter goldenen Gittern – Choga Regina Ekbeme
Wovon ich lese, wenn ich vom Laufen rede – Haruki Murakami
Die Straße – Cormac McCarthy
Urlaub mit Papa – Dora Heldt
Das Geheimnus der Magd – Simone Neumann
Das Labyrinth der Wörter – Marie-Sabine Roger
Die Früchte der Wut – Tahar Ben Jelloun
Verlass ihn – Sigrid Goddard

Zu Ende gelesen habe ich diese bereits begonnenen Werke:
Der den Himmel lenkt – Dorothea Morgenroth
Wilder Lavendel – Belinda Alexandra

Weiter gelesen habe ich das Buch:
Der Tag ist hell, ich schreibe Dir – Tanja Langer

Begonnen habe ich die Schmöker:
Tapas zum Abendbrot – Nicole Basel und Marike Frick
Rimbaud und die Dinge des Herzens – Samuel Benchetrit

Müßte ich hier eine Top Drei erstellen, würde ich ohne Rangliste die Bücher „Die Straße“, „Wovon ich rede, …“ und „Verlass ihn“ als Höhepunkte dieser fünf Tage nennen. Kontrastprogramm pur, denn es sind drei Werke, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Eine Dystopie, einmal Memoiren oder „Erinnerungen“, wie der Autor selbst sagt, und einmal Chick-Lit. Abwechslung muss einfach sein!

Insgesamt habe ich es an allen 5 Tagen auf insgesamt 3110 Seiten geschafft. Das klingt so, als hätte ich gar nichts anderes gemacht, aber ich habe in der Tat regelmäßig gegessen, Körperpflege betrieben, mich mit Freunden getroffen und – ach ja, an der Uni war ich auch noch!

Heute habe ich allerdings noch keine einzige Seite gelesen! Ein wenig langsamer werde ich es die nächsten Tage auch angehen lassen, aber ein Marathon ist nun mal eine Extremveranstaltung! Gut, dass man keine Lesemuskeln hat, die ermüden können…

Wenn es vom Termin her passt, bin ich beim nächsten Marathon ganz bestimmt wieder dabei!

Advertisements

6 Kommentare zu “Bilanz meines ersten Lesemarathons

  1. Manchmal passt halt einfach alles. 🙂 Mach ich auf jeden Fall, du bist jetzt abonniert.

    Die Straße hat mir vor ein paar Jahren gar nicht gefallen, vielleicht muss ich ihr noch eine zweite Chance geben? Und auf den Murakami freu ich mich auch schon, der kommt bald bei mir an. 🙂

  2. Wuuohh das sind viele Seiten, da komme ich mit meinen paar und 600 nicht mit 🙂 aber das ist nicht schlimm, es hat viel Spaß gemacht, das sieht man 🙂 ich freue mich auf den nächsten Marathon!

    Liebe Grüße aus der Büchernische
    Sandra

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s